Mitteilungsforum der BLN

0

(cl). Am 15. Februar waren der BLN-Vorstand sowie weitere interessierte Neuhofer zu Besuch bei der Neuhofer Firma „tetronik Kommunikationstechnik GmbH“. Dort wurden sie bereits von Armin Neuroth (Geschäftsführer), Elke Neuroth (Sekretariat Geschäftsleitung/ Qualitätsmanagementbeauftragte, QMB) sowie Jürgen Läkemäker (Prokurist, Leiter Vertrieb und Marketing) in Empfang genommen.
1971 als „Vertriebsgesellschaft tetronik mbH“ gegründet wurde eine Partnerschaft mit der bekannten Firma Philips in den Bereichen Personenruf, Funkanlagen, Audio- und Videotechnik eingegangen. Heute ist Bosch der Partner. 1989 gab es eine Umfirmierung in „tetronik Kommunikationstechnik GmbH“ zur Stärkung der Außenwirkung des Unternehmens.

Seit mehr als 50 Jahren steht die GmbH als kompetenter Partner für komplexe Kommunikations- und Sicherheitsanlagen zur Optimierung von Arbeitsprozessen unter den Stichworten „alarmieren, schützen, kommunizieren“. Im Klartext heißt das: Kommunikationssysteme im Gesundheitswesen (z.B. Schwesternruf), Mobilkommunikation und Personensicherung (z.B. Personenruf, Notsignal), Branderkennung und Brandmelder sowie Videoüberwachung von Objekten (z.B. Tunnel), Gütern und Personen.

Derzeit beschäftigt das Unternehmen rund 38 Mitarbeiter im Vertrieb, in der Technik und der Verwaltung.
Zu den Wirkungsstätten, in denen die tetronik Kommunikationstechnik zum Einsatz kommt, sind u.a. The Squaire am Frankfurter Flughafen, die JVA Wiesbaden und der Verwaltungsbereich der TU Darmstadt.
Seit diesem Jahr hat die tetronik Kommunikationstechnik GmbH in der Georg-Ohm-Straße in Neuhof ihre neue Hauptniederlassung. Mit der „tetronik GmbH“ in Wehen haben sie heute nichts mehr zu tun. Beide Firmen existieren unabhängig voneinander.

Während des Firmenrundgangs mit ausführlicher Präsentation des Standorts Neuhof wusste Elke Neuroth zu berichten: „Es hat sich für uns und unser Unternehmen in all den Jahren in Wehen weder die Bürger noch die Stadt interessiert.“ Daher zeigte sie sich zusammen mit ihren Kollegen Armin Neuroth und Jürgen Läkemäker sehr dankbar für das Interesse an dem Firmenportfolio. In den neuen Geschäftsräumen, die in optimaler geografischer Lage liegen und deren Gebäude auch einen dritten Stock bekommen kann, sah sich die BLN interessiert um. „ Wir haben Ihren Besuch als sehr positiv empfunden und danken Ihnen sowie Ihrer Kollegin und Ihren Kollegen nochmals recht herzlich für das rege Interesse an unserem Unternehmen“, so Elke Neuroth. Diesen Dank haben wir gern zurückgegeben.

Weitere Firmenführungen unter dem Motto „Leben und Arbeiten in Neuhof“ durch die BLN sind in Planung, konkrete Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Die „Tetronik Kommunikationstechnik“ im Internet:
www.tetronik-kommunikationstechnik.de

 

Antworten (0)
  • Es gibt noch keine Antwort zu diesem Thema
Deine Antwort

 
Go to top